Besuchen Sie uns auf Facebook
  • Startseite
  • Versicherung darf Erstattung nicht kürzen

Versicherung darf Erstattung nicht kürzen

Ein privater Krankenversicherer darf die Erstattung für Hörgeräte nicht mit der Begründung kürzen, im Vertrag seien nur Hörgeräte „in angemessener Ausführung“ enthalten.
Das Amtsgericht München verurteilte eine Versicherungsgesellschaft, einem schwerhörigen Mann die Kosten für zwei Hörgeräte für insgesamt rund 4100 Euro zu erstatten (AZ 259 C 26871/10).

Ursprünglich wollte der Versicherer nur etwa die Hälfte zahlen. Seine Begründung:
“ Angemessene Ausführung“ heiße, dass nur Hörgeräte bezahlt würden, die durchschnittlichen Anforderungen genügen. Individuelle Bedürfnisse Einzelner seien nicht maßgeblich.

Dies ließ das Gericht nicht gelten. Die Klausel sei nicht klar und verständlich und benachteilige damit den Versicherten unangemessen. Wenn ein Versicherer Preisgrenzen festlegen wolle, müsse er die ausdrücklich tun.

Quelle: Stiftung Warentest

Über das Hörzentro Rosenheim

Das Hörzentro Rosenheim ist Ihr Spezialist für Hörgeräte, Gehörschutz, Hörhilfen und Prävention in Rosenheim und Umgebung.

Als inhabergeführtes Unternehmen legen wir besonderen Wert auf die Zufriedenheit unserer Kunden. Unser Ziel ist das perfekte Hörsystem für Sie zu finden, erst dann sind wir zufrieden.

Kontakt

Hörzentro GmbH
Rathausstr. 3 | 83022 Rosenheim 
Tel. 08031/8077830 | Fax 08031/8077831 
eMail info@hoerzentro.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen